Range of motion simulation - Hip 3D

Die anormale Form der Knochen, die zu Hüft-Impingement führt, wird von der klassischen Radiologie nicht immer erfasst. Die komplexe Beziehung zwischen der Form der Pfannenschale, der Form des Femurkopfes und deren Interaktion bei Bewegungen ist ohne visuelle Darstellung schwierig vorstellbar. Hüftprobleme sind dynamisch und mehrdimensional. Die aktuelle statische Bildgebung überlässt vieles der Vorstellungskraft.

Die Funktion Simulation in der Planungssoftware mit Bewegungssimulationen für Hüft-Impingement schließt diese Lücke. Sie bietet eine interaktive 360° 3D-Ansicht des Hüftgelenks in Bewegung. Mit der Funktion kann ermittelt werden, welche Bewegungen möglicherweise aufgrund der Form der Beckenknochen, nach der Implantation eingeschränkt sind.